Profifußball ist wichtiger als Wohnungsbau
Mit dem Neubau des SC Stadions werden aus dem öffentlichen Haushalt u.a. über 47 Millionen Euro für die Bereitstellung der Stadioninfrastruktur gezahlt. Für das Handlungsprogramm Wohnen, das in den nächsten Jahren umgesetzt werden soll, wurde hingegen lediglich ein Etat von insgesamt ca. 5 Millionen Euro bereitgestellt. Mehr...



Glückwunsch an den SC Freiburg!
veröffentlicht von Kristian Raue um 19:34 am 1.2.2015

Die Wähler haben entschieden. Der Bürgerentscheid ging zu Gunsten des SC Freiburgs aus. Glückwunsch!

Es ist leider nicht gelungen, mit objektiven Informationen der massiven Werbekampagne des SC Freiburgs ausreichend entgegenzutreten. Der SC Freiburg konnte aufgrund seiner Finanzkraft eine umfangreiche Werbe- und Propagandakampagne fahren, die die Gegenseite unmöglich parieren konnte. Ein Bürgerentscheid sollte aber eigentlich nicht über die Finanzkraft der profitierenden Partei entschieden werden. 

Nun muss man sehen, wie es weitergeht. Entstandene Gräben sollten wieder geschlossen werden.

Diese Seiten wurde im Wahlkampf von insgesamt 5.868 Besuchern aufgerufen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Kristian Raue




Gastbeitrag von Adalbert Häge ehemals Stadtplanungsamt der Stadt Freiburg, Vorstand der Freiburger Verkehrs AG und des Energieversorgers FEW / Badenova

Liebe Kritiker, sehr geehrte Damen und Herren,

alles was nun folgt bezieht sich nicht auf den SC sondern auf die Stadtspitze, also OB und EBM, denn sie verantworten die Qualität der Gemeinderatsvorlagen, die Transparenz und die Formulierung der Frage für den Bürgerentscheid.  Lesen Sie den ganzen Wortlaut hier...



Worüber sie am 1. Februar abstimmen

Die offizielle Frage beim Bürgerentscheid zum Stadionbau am 1. Februar lautet: „Sind Sie dafür, dass die Stadt Freiburg den SC Freiburg bei der Realisierung eines Fußballstadions im Wolfswinkel auf Grundlage des vom Gemeinderat befürworteten Organisations-, Investitions- und Finanzierungskonzepts (Anlage 3 zur Drucksache G-14/183) unterstützt?“. Wer sich die Mühe macht, die Anlage 3 zur Drucksache zu analysieren, der entdeckt recht bald, dass die wahre Fragestellung an den Bürger wie folgt lautet: "Sind Sie dafür, dass in den nächsten 25 Jahren für den SC Freiburg aus öffentlichen Geldern insgesamt mindestens ein Betrag von 192,8 Millionen Euro ausgegeben wird, von denen der SC - wenn alles gut geht - 100 Millionen abbezahlt?  Mehr...



Warum Sie am 1. Februar mit 'Nein' stimmen sollten
 
Der Erhalt des Profifußballs in Freiburg gehört nicht (und schon gar nicht zu den drängenden) Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge. Wichtig sind zur Zeit die Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums, die Bereitstellung von Breitensporteinrichtungen, die Renovierung von Verkehrsinfrastruktur und Schulen oder die Förderung sozialer Einrichtungen. Es gibt viele weitere gewichtige Gründe für ein Nein beim Bürgerentscheid. Mehr...



FAZ berichtet über den Bürgerentscheid

Die Argumente der Stadionkritiker haben zum Teil Eingang gefunden in den heute (30.1.2015) erschienenen Artikel im Sportteil der FAZ. Unter dem Titel: "SC Freiburg Kampf um ein neues Stadion - und die Zukunft" berichtet Christian Kamp über den "Showdown am Sonntag". Im zweiten Teil des auch online verfügbaren Artikels werden Argumente der Stadionkritiker wiedergegeben. Hier klicken, um den ersten und zweiten Teil des Artikels online zu lesen.



Von unwahren Behauptungen einzelner Interessensgruppen
SC Präsident Fritz Keller wird nicht müde, mit Bezug auf ein Plakat zu den Rettungsflügen von unwahren Behauptungen und "Lügenplakaten" zu sprechen. Ins gleiche Horn bläst auch Maria Viethen (Bündnis 90/ Die Grünen) auf einer halbseitigen Werbeanzeige in der aktuellen Ausgabe des Stadtkuriers. Allerdings findet sich dann gleich auf dem Werbeplakat der Grünen eine Unwahrheit. Mehr...



Hirschmatten und Hardacker - Zwei zukunftsfähige Stadionstandorte direkt am Zubringer

Am 1. Februar 2015 stimmt die Freiburger Bürgerschaft über den Vorschlag ab, das zukünftige Stadion im Wolfswinkel zu bauen. Viele Freiburger halten aber einen Standort am Zubringer für geeigneter als den eng und versteckt gelegenen Standort Wolfswinkel. Spätestens, wenn der Bürgerentscheid scheitert oder wenn im späteren Verlauf Anwohnerklagen den Standort Wolfwinkel verhindern, wird die Diskussion um den idealen Stadionstandort weitergehen, auch wenn OB und Stadtverwaltung dies zurzeit verneinen. In diesem Beitrag werden Grobplanungen für die Stadionstandorte Hirschmatten und Hardacker vorgestellt.  Mehr...




Sanierungssstau an Freiburger Schulen und Breitensportanlagen

Stadtverwaltung und OB betonen immer wieder, dass durch den Stadionbau andere wichtige Ausgaben nicht verzögert oder gestrichen werden. Die Initiative "Transparenz", zu der sich engagierte Freiburger Bürger zusammengefunden haben, um über falsche und geschönte Aussagen zum Thema Stadionfinanzierung aufzuklären, zweifelt diese Aussage an. Mehr...



Öffentliche Subventionierung der Profi-Abteilung des SC-Freiburg durch die Stadt

Die Stadt Freiburg unterstützt in einem unverständlich hohen Maße den Bau eines Stadions für das Unternehmen SC-Freiburg und verzichtet unter anderem auf die hiermit verbundenen Anliegerkosten, indem sie die gesamte Finanzierung der Infrastruktur (Parkplätze, Zuwege usw.) übernimmt und damit den Freiburger Steuerzahlern aufbürdet.  Mehr...



Arbeitsplätze und Breitensport: Bringt’s das wirklich?

SC Präsident Fritz Keller hat laut einem Bericht der Badischen Zeitung vom 20. Januar eine Diskussion über den Wahrheitsgehalt von Plakataussagen begonnen. Angeregt durch seine sogar über die Nachrichtenagentur dpa gestreuten Vorwürfe, habe ich mir ein paar der Plakate der neuen SC-Anzeigenkampagne angesehen und nachzuvollziehen versucht, wie viel Wahrheitsgehalt eigentlich in den Plakatsprüchen des SC Freiburg steckt. Resultat: Der SC Freiburg bemüht öfters Argumente, die bei einer tiefgehenden Analyse nicht jeden sofort im vollem Umfang überzeugen können. Mehr...



Finanzen: Vertrauen zählt mehr als Kontrolle?

Es ist fraglich, ob die kostspielige Förderung des Profifußballs eine kommunale Aufgabe ist und ob folglich eine Bürgschaft für diesen profitorientierten Wirtschaftsbetrieb überhaupt rechtens ist. Unabhängig von der rechtlichen Bewertung interessiert aber auch, ob denn – falls man wirklich den Wirtschaftsbetrieb SC Freiburg mit derart viel öffentlichen Geldern und einer so weit gehenden Risikoübernahme unterstützen will – wenigstens der Prüfungsprozess und die Absicherung der Investition den üblichen und notwendigen Standards entspricht. Mehr...



Einnahmesituation 1. Bundesliga vs. 2. Bundesliga
Einnahmesituation 1. Bundesliga vs. 2. Bundesliga

Der SC Freiburg ist dafür bekannt, dass er sportlich zwischen der 1. und 2. Bundesliga steht. Aus diesem Grund hat ihn wohl die Stadtverwaltung einen Rabatt auf die Stadionpacht versprochen, wenn er in die 2. Liga absteigt. Anstatt 3,8 Mio. sind dann nur noch 2,5 Mio. Euro zu zahlen. Aber reicht dieser Rabatt? Mehr...



Segelflieger im Abseits

Wenn das neue Stadion kommt, ist es aus mit dem Segelfliegen in Freiburg. Eine über 100 jährige Tradition in Freiburg kommt damit aufgrund des geplanten Stadion-Neubaus durch den SC Freiburg zu einem abrupten und bedauerlichen Ende. Mehr...
 

 
Ist der SC Freiburg eine politische Vereinigung oder Wählergruppierung?

Wer sich zurzeit digital oder in Persona durch Freiburg bewegt, der wird von der Plakat- und Bannerwerbung des SC Freiburg erschlagen. Der SC ist massiv auf den Plakatsäulen der Wall AG, dem großflächigen Bannerwerbungsbereich der Badischen Zeitung, auf Hochglanzprospekten sowie auf der deutlichen Mehrzahl der eigentlich nur für politische Gruppierungen gedachten Plakatiermöglichkeiten an Bäumen und Laternenmasten vertreten. Ist das legitim? Mehr...



Klima, Umweltmeteorologie und Gesundheitsrisiko

Wenn man als Wissenschaftler und ehemaliger Behördenleiter den politischen Entscheidungsprozess für den Standort eines neuen Fußballstadions in Freiburg verfolgt, muss man zwangsläufig irritiert sein über den Umgang von lokalen Entscheidungsträgern mit Wahrheit. Mehr...
 

 
Weitere aktuelle Artikel auf www.sc-stadion.de